Ortungsdiagramm für Gesamtschall und Erste Wellenfront

Die Ortung (Lokalisation) einer Schallquelle erfolgt im menschlichen Ohr durch die Bestimmung der Einfallsrichtung der sog. ersten Wellenfront. Diese beinhaltet alle innerhalb der ersten 1-2 Millisekunden eintreffenden Schallwellen eines von der Schallquelle ausgesandten Schallimpulses.

Die Abweichung der Einfallsrichtung der ersten Wellenfront von der Sollrichtung (z.B. Schallquelle zu Hörer) wird in CARA durch die sog. Ortungskennzahl beschrieben. Diese kann zwischen +1 und -1 schwanken. Die Ortungskennzahl +1 bedeutet, dass die Einfallsrichtung exakt mit der Sollrichtung (von "vorne") übereinstimmt, -1 zeigt genau die entgegengesetzte Einfallsrichtung (von "hinten") an.

Das Ortungsdiagramm zeigt die Frequenzabhängigkeit der Ortungskennzahl am Hörplatz.

Die Kurve für den Gesamtschall zeigt, dass keine feste Ausbreitungsrichtung mehr gegeben ist; der Gesamtschall ist diffus. Diese Kurve wird in CARA nur als zusätzliche Information ausgegeben.